Me, Myself and I – Die Kunst der Selbstvermarktung

 

Kommunikationstraining Zu viel Selbstdarstellung mit narzisstischen Zügen ist genau so kontraproduktiv, wie die falsche Bescheidenheit. Auf die goldene Mitte kommt es an. Die eigenen Fähigkeiten auf den Punkt zu bringen und überzeugend im passenden Kontext zu platzieren, ist keine leichte Aufgabe. Besser gesagt, Selbstvermarktung muss erarbeitet und gelernt werden, weil es zu einem wichtigen Karrierefaktor gehört. Das setzt wie bei jeder Markenbildung ein bewusstes und planvolles Handeln voraus. Drei Stärken und drei Schwächen aufzuzählen und dann zu hoffen, dass man den Job oder den Auftrag bekommt oder einen guten Eindruck

hinterlässt ist weit überholt. Zu einer authentischen Selbstvermarktung gehört u.a. eine ausgiebige Analyse der eigenen Person, ein Motivationsprofil und noch viel mehr.

Am Ende geht es darum, die eigene Marke oder die Marke als Person, das, wofür man brennt und was einen von anderen unterscheidet, sichtbar zu machen. 

Wie und Wo kann man es lernen?

In unserem #Me Myself & I Training (sowohl als Einzel- als auch Gruppentraining buchbar) gehen wir genau auf diese Punkte ein und gestalten mit euch eure Selbstvermarktung. Einen Erfahrungsbericht über das Training findet ihr im Heys and Hugs Blogbeitrag.

UA-40825354-1